Leiser_Blog

von Peter Ettler

Ein klassischer Irrtum der Lärmdebatte lautet: Heute sind Autos leiser als früher. Das gilt leider nur für den Innenraum. Weniger Fortschritte wurden bei Lärmemissionen nach Aussen gemacht. Mit Blick auf viele schwere und/oder sportliche Fahrzeuge trifft sogar das Gegenteil zu: Sie werden unnötig künstlich lauter gemacht.

von Werner Kälin

Haben auch Sie schon Debatten verfolgt oder an Diskussionen teilgenommen, die sich um den Strassenverkehr drehen – um Parkgebühren, Tempo-30-Zonen oder um Massnahmen gegen besonders laute Fahrzeuge? Dort schreit der Lärm der Strasse oft heftig weiter – zum Teil durchaus sachlich, oft aber mit einer geballten Ladung Unverständnis und Problemverdrängung.

von Werner Kälin

Jeden ersten Mittwoch im Februar werden die Sirenen getestet. Worum geht es bei dieser lautstarken jährlichen Tradition? Lesen Sie weiter, wie wir uns alarmbereit machen und darüber, was sich sonst noch mit Alarm verbinden lässt.

von Werner Kälin

Auf dem Land gibt es keinen Lärm: Diese romantische Vorstellung wird gern gezeichnet, wenn in städtischen Lärmdebatten die Lärmleugner die scheinbare Lösung rausbrüllen: Zieh doch aufs Land! Höchste Zeit, dem Märchen auf die Spur zu gehen.

von Sophie Ribaut

Elektroautos

Nicht nur bei den nationalen Abstimmungen ist der Röstigraben spürbar, sondern auch bei der Lärmbekämpfung. Die Westschweizer Kantone setzen in der Lärmbekämpfung vor allem auf Massnahmen an der Quelle, während viele Deutschschweizer Kantone noch immer in Schallschutzwände und -fenster investieren.