Leiser_Blog

von Martin Looser

Elektroautos

Wollen wir Autofahrer·innen quälen, wenn wir Tempo 30 fordern? Darum geht es nicht. Temporeduktionen sind einfach die effizienteste und technisch einfachste Lärmschutzmassnahme. Wenn statt 50 nur 30 Stundenkilometer schnell gefahren wird, reduziert sich der Autolärm in der Wahrnehmung der Menschen, die an der Strasse leben, so stark, als ob nur halb so viele Autos verkehrten.

von Peter Mohler

Elektroautos

Pneus verursachen ab einer Geschwindigkeit von 25 km/h den Hauptanteil am Strassenverkehrslärm. Dies wäre eigentlich eine gute Nachricht. Denn jede Autofahrer*in hat die Möglichkeit, diesen Lärm selbst zu reduzieren – mit Hilfe von lärmarmen Pneus. Doch der Trend zu schwereren Fahrzeugen mit breiteren Pneus geht genau in die Gegenrichtung.

von Peter Ettler

Elektroautos

Die Automobilindustrie befindet sich global in der Krise. Elektromobilität kommt in Fahrt. Die Verbrennungsmotoren stottern. Der Ölrausch, dem sich die Schweiz während rund 70 Jahren hingegeben hat, kippt in den Kater. Wir sind Zeugen eines neuen Dinosauriersterbens. Nach Modellen trifft es die Tyrannosaurus Rex unserer Strassen genauso so wie ihre ärmeren Verwandten.

von Thomas Graf

Elektroautos

Reden wir über die Elektromobilität. Sie ist zurzeit als Allerweltsproblemlösung für einen der grossen Verursacher der Klimakrise aus CO2-Sicht in vieler Leute Munde – gern auch in den Reden eloquenter Politiker·innen.

von Peter Ettler

Elektroautos

Der Lärm von Sportwagen, SUVs oder Motorrädern, die mit geöffneten Auspuffklappen oder elektronisch verstärktem Sound unterwegs sind, nervt eine Mehrheit der Bevölkerung. Die Lärmliga Schweiz fordert ein allgemeines Verbot von lärmfrisierten Motorfahrzeugen und rigorose Kontrollen mit konsequenten Bussen, Führerausweisentzug sowie Beschlagnahme frisierter Fahrzeuge ab Platz. Das Knattern darf sich nicht mehr lohnen!